quotespatio.com

  

Beste Artikel:

  
Main / Wenn Jupiter mit Marsökonomie übereinstimmt

Wenn Jupiter mit Marsökonomie übereinstimmt

Verpassen Sie niemals eine großartige Nachricht! Erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen von Economic Times Allow Not now. Alle Rechte vorbehalten. Für Nachdruckrechte: Times Syndication Service. Wählen Sie unten Ihren Grund und klicken Sie auf die Schaltfläche Bericht. Dies wird unsere Moderatoren auffordern, Maßnahmen zu ergreifen. Sofortige Benachrichtigungen von Economic Times abrufen Nicht jetzt zulassen Sie können Benachrichtigungen jederzeit über die Browsereinstellungen deaktivieren. ET Portfolio. Persistente Systeme zum Erwerb der Youperience GmbH für bis zu 6 Personen.

Panache Zu viele Statine knallen lassen, um den Cholesterinspiegel zu senken? Achten Sie auf das Typ-2-Diabetes-Risiko. Markenlösungen. Grüne Häuser Gut für dich, gut für den Planeten. TomorrowMakers Lassen Sie uns klüger mit Geld umgehen. National Entrepreneurship Awards 2018. ET EnergyWorld Eine One-Stop-Plattform, die dem Puls der pulsierenden Energie gerecht wird. ET JETZT. Oberoi Realty. Edelmetall.

Marktbeobachtung. Pinterest Reddit. Von Anil Kummar Jain. IT ist nicht nur Ihre Zukunft, sondern auch das Verhalten von Aktienmärkten, das durch die Untersuchung der Bewegung verschiedener Planeten im Tierkreis vorhergesagt werden kann. Die Bewegung von Planeten hat einen direkten Einfluss auf Bullen und Bären.

In der Astrologie ist bekannt, dass der Planet Sun die Aktienmärkte bezeichnet und die Märkte etwa einen Monat lang regiert. Die Bewegung der Planeten Merkur und Venus könnte die Aktienmärkte destabilisieren, jedoch für einen kürzeren Zeitraum, beispielsweise eine Woche oder vierzehn Tage. Mars ist dafür verantwortlich, Volatilität an den Märkten auszulösen. Jupiter bietet den Märkten Stabilität, Wachstum und Wohlstand. Saturn ist für den Wert des Geldes verantwortlich und führt auch den Angstfaktor in die Märkte ein. Uranus ist verantwortlich für Innovation und Strategie.

Neptun ist verantwortlich für Chaos und Auflösung. Der Planet Pluto verursacht abrupte Veränderungen und wilde Schwankungen auf den Märkten. Die Bewegung des Mondes, die in etwas mehr als zwei Tagen ein Sternzeichen kreuzt, bestimmt das tägliche Verhalten der Märkte. Jeder Planet und jedes Sternzeichen repräsentiert einen bestimmten Wirtschaftszweig. Die 12 Tierkreiszeichen wurden in produktive, unfruchtbare und mäßige Zeichen eingeteilt.

Die Analyse der Bewegung von Planeten in verschiedenen Sternzeichen kann dabei helfen, den Trend auf den Märkten zu einem bestimmten Zeitpunkt zu beurteilen. Ob Bullen oder Bären einen bestimmten Sektor regieren, kann auf diese Weise vorhergesagt werden. Die verschiedenen Häuser, die in einem Horoskop auf finanzielle Gewinne durch Spekulation untersucht werden sollen, sind die zweiten, fünften, neunten und elften.

Das zweite Haus bedeutet Reichtum; Das fünfte Haus zeigt Chancen auf spekulative Gewinne an, das neunte zeigt Glück an und der elfte Gesamtgewinn. Für die Beurteilung von Gewinnen durch Spekulation sind die Planeten Jupiter und Merkur am relevantesten.

Jupiter bedeutet Wohlstand und bedeutet Wohlstand. Der Planet Merkur ist für geschäftliche und kommerzielle Aktivitäten verantwortlich. Es regelt auch die intellektuelle und mentale Stimmung. Sofern Quecksilber nicht gut im Horoskop platziert ist, sollten sich Einzelpersonen nicht an die Aktienmärkte wagen.

Das Verhalten der Aktienmärkte kann für das Jahr 2006 vorhergesagt werden, indem die Bewegungen verschiedener Planeten während des Jahres untersucht werden. In diesem Jahr wird Sun wie üblich alle 12 Tierkreiszeichen ab Schütze kreuzen. Die Sonne bleibt genau einen Monat lang in einem Zeichen. Der Mars wird vom Widder zum Skorpion übergehen. Merkur und Venus kreuzen alle 12 Tierkreiszeichen.

Der Planet Jupiter wird am 27. Oktober von seinem heutigen Zeichen Waage zum Skorpion übergehen. Saturn wird am 1. November von seinem derzeitigen Zeichen Krebs zu Leo wechseln. Uranus und Neptun bleiben weiterhin in den Zeichen Wassermann und Steinbock. Pluto wird das ganze Jahr über im Schützenzeichen bleiben. Rahu und Ketu werden am 8. November von ihren gegenwärtigen Zeichen Fische und Jungfrau zu Wassermann und Löwe wechseln und das ganze Jahr über in denselben Zeichen bleiben.

In diesem Jahr wird sich Merkur vom 2. März bis 25. März, 4. Juli bis 29. Juli und vom 28. Oktober bis 18. November rückläufig bewegen. Jupiter wird vom 4. März bis 6. Juli rückläufig bleiben. Die Venus, die sich bereits in rückläufiger Bewegung befindet, wird am 3. Februar direkt. Der Aktienmarkt wird auch die Auswirkungen von zwei Sonnenfinsternissen am 29. März und 22. September und einer Mondfinsternis am 7. September haben.

Von diesen Finsternissen wird die Sonnenfinsternis am 22. September in Indien nicht sichtbar sein. Das Jahr 2006 wird aus Sicht der Aktienmärkte am bedeutendsten sein. Die Regierung kann wichtige politische Änderungen in Bezug auf Märkte bekannt geben, die sich dämpfend auf das Verhalten der Märkte auswirken können.

Die derzeitige Volatilität an den Märkten dürfte bis zur ersten Februarwoche anhalten. Die Märkte mögen bis zum äußersten Ende schwingen, aber es scheint keine Möglichkeit eines Absturzes oder von Trends nach Süden zu geben.

Sensex könnte sich um 9000 bewegen. Das gegenwärtige Wirtschaftswachstum wird sich fortsetzen und fast alle Wirtschaftssektoren werden voller Aktivitäten sein. Die positive Stimmung könnte anhalten. Ausländische Investoren und inländische Institutionen können weiterhin investieren. Kleinanleger müssen sich keine Sorgen machen. Das Marktverhalten wird sich ab der ersten Februarwoche ändern.

Es wird eine negative Stimmung herrschen und es wird ein Umfeld der Panik auf den Märkten geben. Vor allem Kleinanleger werden vom Marktverhalten beeinträchtigt. Die Märkte bleiben jedoch mehr oder weniger flach. Auf den Märkten wird es an Lebendigkeit mangeln und es wird befürchten, dass Psychosen überwiegen.

Ausländische Investoren können auch Abstand zu den Märkten halten. Jeder wird ein Auge auf das sich daraus ergebende Budget haben und sich Sorgen über die künftige Politik machen.

Diese Position wird voraussichtlich bis Ende April bestehen bleiben. Der Zeitraum von Mai bis Juli ist möglicherweise nicht günstig für die Aktienmärkte. Planeten deuten auf eine geringere Flugbahn und einen Rückgang einiger wichtiger Bestände hin.

Panik wird auf den Märkten herrschen und jeder wird bestrebt sein, sich von den Märkten zurückzuziehen. Es wird eine negative Stimmung herrschen und für Kleinanleger wird keine Ruhepause erwartet. Es ist auch wahrscheinlich, dass einige Betrügereien auftauchen und einige der Betreiber und Finanzinstitute möglicherweise rot sind.

Ab August wird die indische Wirtschaft ein enormes Wachstum aufweisen und in fast allen Wirtschaftssektoren wird die Dynamik zurückkehren. Die Zeit von August bis Oktober wird aus Sicht der Aktienmärkte eine denkwürdige Zeit sein. Viele angenehme Überraschungen werden auf Lager sein. Es wird Begeisterung und Optimismus geben und die Märkte werden eine höhere Entwicklung zeigen.

Die Märkte werden mit Aktivitäten überflutet sein und ausländische Investoren werden daran interessiert sein, große Mengen zu investieren. Es kann zu umfangreichen Käufen durch inländische und ausländische Fonds kommen. Die Stimmung wird festlich bleiben und die Bullen werden volle Kraft haben. Überall herrscht Feierstimmung. In den Monaten November und Dezember sind jedoch rückläufige Trends zu verzeichnen. Dies wird eine schwierige Zeit für alle Investoren und Betreiber sein. Während des Jahres sollte man im Umgang mit IT- und Kommunikations-Scripten vorsichtig sein, insbesondere in den Zeiträumen vom 2. März bis 25. März, 4. Juli bis 29. Juli und vom 28. Oktober bis 18. November.

Während dieser Zeiträume kann es zu Volatilität an den Märkten kommen. In diesem Jahr sind die Skripte des öffentlichen Sektors und des Bankwesens möglicherweise nicht gut.

Im Laufe des Jahres 2006 wird die Stimmung von Kleinanlegern sowie in- und ausländischen Fonds gemischt sein. Die Wirtschaft insgesamt mag gut abschneiden und ein signifikantes Wachstum aufweisen, aber die Märkte können sich möglicherweise nicht an das Wirtschaftswachstum anpassen. Personen mit Mondzeichen wie Widder, Zwilling, Krebs, Löwe, Steinbock werden 2006 die Hauptgewinner an den Aktienmärkten sein. Times Internet Limited.

(с) 2019 quotespatio.com